11.05.2017, 20:00 Uhr und 12.05.2017, 20:00 Uhr Performance von Bara Kolenc & Atej Tutta / Österreichische Erstaufführung brut, Karlsplatz 5, 1010 Wien

Im Mai 2016 gewann die Performance den Werkauftrag des Stückemarkts beim renommierten Berliner Theatertreffen. „Ein visuell starker Abend, der mit seiner konsequenten Verschmelzung von Sprache, Licht, Sound, Raum und Körper überzeugt“, schrieb der Regisseur Árpád Schilling in der Begründung der Jury.

In starken poetischen Bildern und in Anlehnung an Ovids Metamorphosen erzählen die Philosophin, Choreografin und Performerin Bara Kolenc und der bildende Künstler Atej Tutta aus Slowenien vom aktuellen Missbrauch von Rhetorik in Politik, Medien und Markt.

Um die Mechanismen der medialen, politischen und juristischen Rhetorik zu hinterfragen, nimmt die Performance Aristoteles’ „Kunst der Überzeugung“ zum Ausganspunkt und knüpft an die wahre Lebensgeschichte von Dr. Ljuba Prenner an – einem moralisch und politisch höchst umstrittenen transsexuellen Anwalt im Nachkriegsjugoslawien. RETORIKA untersucht so die (Un-)Möglichkeit eines heutigen Europa und die manipulative Kraft von Rhetorik in Zeiten des Neoliberalismus.

Bara Kolenc ist Philosophin, Choreografin und Performerin und lebt in Ljubljana. Sie arbeitet als freischaffende Künstlerin und Autorin und promovierte in Philosophie zu Kierkegaard, Psychoanalyse und Theater. Als Gastprofessorin unterrichtet sie an der Akademie für Theater, Film und Fernsehen und an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Ljubljana. Atej Tutta lebt und arbeitet als visueller Künstler und Filmemacher in Venedig und ist an der Akademie der Künste Venedig als außerordentlicher Professor tätig. Ihre gemeinsame Arbeit Metamorphoses 3°: RETORIKA hatte im September 2015 in Ljubljana Premiere und ist Teil der mehrjährigen Projektserie Metamorphoses 1°–5°, die künstlerische und theoretische Formate beinhaltet.

  • Sprache: Englisch
  • Konzept und Realisierung: Bara Kolenc und Atej Tutta, Dramaturgie: Pia Brezavšček, Licht: Peter Pivar, Ton: Jernej Černalogar und Jure Vlahovič, The Rumours Song Original Score: Matevž Kolenc, PerformerInnen: Bara Kolenc, Sanja Nešković Peršin, Rebeka Radovan, Matej Markovič, Jošt Pengov-Taraniš, ausführende ProduzentInnen: Bara Kolenc, Julia Danila, produziert von Kud Samosvoj
  • Eine Koproduktion mit Kino Šiška Centre for Urban Culture, Kud Pozitiv. In Kooperation mit Plesna Izba Maribor, M.I.K.K. Murska Sobota, Zavod DrMr, KC Mostovna. Unterstützt durch das Kulturministerium der Republik Slowenien, Stadt Ljubljana. Das Gastspiel in Wien wird durch die freundliche Unterstützung von SKICA – Slowenisches Kulturinformationszentrum Wien ermöglicht.
  • Mehr Informationen
  • Fotografien für die Öffentlichkeit
  • Tickets
  • Foto: Atej Tutta

Theater_deu_Metamorphoses_3°:_RETORIKA_Performance_von_Bara_Kolenc_&_Atej_Tutta_/_Österreichische_Erstaufführung