1. bis 30. September 2017 Researcher-in-Residence

Primož Jesenko (*1975) ist Dramaturge, Theaterkritiker und Forscher mit speziellem Focus auf experimentelle Tendenzen im slowenischen und internationalen Theater. Er absolvierte seinen Master in Theaterstudien an der Akademie für Theater, Film, Radio und Fernsehen an der Universität Ljubljana; seine Studie Dramaturgical Concept in Slovene Theatre 1950-1970 wurde in 2008 veröffentlicht. 2015 folgte The Edge in the Centre: Selected Chapters from the History of Experimental Theatre in Slovenia 1955–1967, dass 2016 den Preis der Slowenischen Gesellschaft für Theaterkritik und Forschung erhielt. Seit 2004 ist er Redakteur der Sektion für darstellende Künste bei der Kulturzeitschrift Dialogi. Er hat zu vielen Herausgaben und Katalogen im Feld der Theaterstudien beigetragen (z. B. das Vorwort zur slowenischen Ausgabe der Werke von Sarah Kane). Er war Teil zahlreicher Forschungsprojekte (u. a. TACE – Occupying Spaces: Experimental Theatre in Central Europe, National Theatre Museum of Slovenia; Performing Visuality, Performing Life, Maska Ljubljana) und internationaler Festivale, Ausstellungen und Konferenzen (u. a. Exodos Festival, Ljubljana, 2006-2008; Performing Revolution 2009, New York; Selector für das nationale Borštnik Theaterfestival in Maribor, 2012 and 2013). Seit 2012 ist er am Slowenischen Theaterinstitut beschäftigt.

In Wien wird er sich mit dem Verhältniss zwischen dem österreichischen und dem slowenischen experimentellen Theater beschäftigen.

Foto: Primož Jesenko

News_deu_Primož_Jesenko_Researcher-in-Residence