6. Dezember 2019, 20:30 Uhr A-Capella-Konzert Domkirche St. Stephan, Stephansplatz 3, 1010 Wien

Das slowenische Kulturinformationszentrum SKICA/die Botschaft der Republik Slowenien in Österreich veranstalten im Rahmen des Nachbarschaftsdialogs Österreich-Slowenien 2019/2020 am Freitag, den 6. 12. 2019, um 20.30 Uhr ein slowenisches A-Capella-Konzert des Ingenium Ensemble (Link) in der Domkirche St. Stephan in Wien.

Die berühmte gotische Domkirche St. Stephan ist mit ihrer eindrucksvollen Akustik regelmässiger Schauplatz für ein hochrangiges Konzertprogramm von klassischer Musik. Gerade im Jahr des Nachbarschaftsdialogs wird in der Kirche zum ersten mal ein slowenisches Konzert stattfinden, mit dem wir auch den in Ljubljana geborenen Georg von Slatkonia, den ersten Bischof der Diözese Wien, Komponisten und Chorleiter, der u. a. den Vorgänger der Wiener Sängerknaben gründete und nach dem der Bischof-Slatkonia-Preis für liturgische Musik der Erzdiözese Wien benannt ist, gedenken.

Sechs junge Sängerinnen und Sänger aus Ljubljana (Slowenien) bilden zusammen das Ingenium Ensemble, das im Herbst 2009 gegründet wurde. Das Repertoire des A-Cappella-Sextetts kennt kaum Grenzen und reicht von der geistlichen Musik der Renaissance über die Romantik bis hin zum Jazz- und Popsong. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Arrangements slowenischer Volkslieder sowie Kompositionen junger, zeitgenössischer Komponisten aus Slowenien. In welcher Sparte sich die Sänger auch bewegen, immer ist musikalischer Höchstgenuss und beste Unterhaltung garantiert – dank „lupenreiner Intonation, dynamischer Phrasierung und einem beneidenswerten Gesamtklang der einzelnen Stimmen“ (Mihael Kozjek, Radio Slovenia).

Das Programm des Abends wird diesem weiten Repertoire folgen und u. a. ausgewählte Volkslieder aus Slowenien und Deutschland, geistliche Lieder aus der Renaissance wie “Sing joffully” von William Byrd und “Musica noster amor” von Jacobus Handl Gallus, aber auch spätere Werke wie “Psalm 23” von Antonín Dvořák und “Ubi caritas” von Maurice Duruflé, sowie zeitgenössische Kompositionen von Blaž Strmole, einem der Ingenium-Singer, umfassen.

Ingenium ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, u.a. des Internationalen Chorwettbewerbs Bad Ischl, des Internationalen A-Cappella-Wettbewerbs Leipzig sowie zuletzt des »Tolosako Abesbatza Lehiaketa« in Tolosa (Spanien), wo das Ensemble sowohl den 1. Preis im geistlichen wie weltlichen Wettbewerbsteil als auch den Publikumspreis gewinnen konnte. Anfang 2014 erschien die erste Ingenium-CD, die geistliche und weltliche Musik aus Renaissance und Moderne umfasst.

Besetzung:

Blanka Čakš – Sopran, Petra Frece – Mezzosopran, Blaž Strmole – Tenor, Domen Anžlovar – Tenor, Matjaž Strmole – Bariton, Ambrož Rener – Bass


  • Karten bei: Kunst & Kultur-ohne Grenzen, 1060 Wien, Wollerstr.3, ticket@kunstkultur.com
  • sowie im Dom-Shop, täglich von 9.00-18.00 im Stephansdom

Musikbox_deu_Ingenium_Ensemble_im_Stephansdom_A-Capella-Konzert