19. September 2019, 19:30 Uhr mit Jure Tori, Lesung & Akkordeon Literaturhaus Salzburg, Strubergasse 23/H.C. Artmann-Platz, 5020 Salzburg

"Jedes seiner Bücher ist ein Ereignis für sich." Durs Grünbein in der Laudatio zur Verleihung des Horst-Bienek-Preises 2016 an den Dichter Aleš Šteger.

"Liebe ist / eine kleine Katze / die Wasser trinkt / aus einer Schale mit / Sprung." So einfach kann ein Gedicht sein, so konzentriert, so rhythmisch, so schön. Der Slowene Aleš Šteger ist einer der bekanntesten Dichter seiner Generation: Sein neuer Band fasziniert durch Fülle und Lakonie, durch Witz und Formbewusstsein, durch leuchtende Farben und Präzision. Der genaue Blick prägt auch diese Gedichte, in der klangvollen Übersetzung von Matthias Göritz. "Alles ist vergangen, / und die Löschung des Endes / in der Sprache, Poesie." So klug kann ein Gedicht sein, so klar und so geheimnisvoll.

Literaturhaus Salzburg (Link)


Foto: Hanser

Leseecke_deu_Aleš_Šteger:_Über_dem_Himmel_unter_der_Erde_mit_Jure_Tori,_Lesung_&_Akkordeon