Parallel Vienna (Link) findet zwischen dem 25. und 30." > Parallel Vienna (Link) findet zwischen dem 25. und 30." >


25. bis 30. September 2018 mit Valerie Wolf Gang und Nataša Berk Parallel Vienna, Lassallestrasse 1, 1020 Wien

Parallel Vienna (Link) findet zwischen dem 25. und 30. September 2018 in Wien statt und hält sich daran zeitweilig leerstehende Gebäude als Platform für die Präsentation für zeitgenössische Kunst zu nutzen. In diesem Jahr findet Parallel Vienna in einem ehemaligen Bürogebäude in der Lassallestraße 1, 1020 Wien statt.

Parallel Vienna präsentiert junge und aufstrebende sowie etablierte künstlerische Praxen und bringt Kunstinitiativen aller art zusammen – Kunstvereine, Gallerien, Project Spaces, Off Spaces und Artist Spaces, sowohl österreichische als internationale, alle unter einem Dach. Damit verbindet es lokale künstlerische Produktion mit internationalen Trends und trägt zum Austausch zwischen KünstlerInnen, KuratorInnen, SammlerInnen und BesucherInnen der Ausstellung bei.

__________

Valerie Wolf Gang (Link), MA of Media Arts and Practices, arbeitet mit Video Installation, Film und neuen Medien. Ihre Werke und Forschung gelten der Reflexion sozialer Konflikte, besonders im Kontext ihrer Studienreisen. Sie kreiert Multimedia Installationen, die in verschiedensten internationalen Gallerien ausgestellt sind, ihre Videos und Filme sind in der Vergangenheit bei mehreren Film Festivals ausgestrahlt worden. Wolf Gang ist aktives Mitglied des internationalen Kunstkollektivs „Spielraum Ensamble, research unit Famul VideoLab and Directors Guild of Slovenia“. Sie ist die Gründerin von “UV Arthouse”, eine Produktionsfirma für experimentellen Film, Videoinstallation und Forschung im Bereich Virtual Reality und interaktive neue Medien. Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit als freischaffende Künstlerin, halt sie workshops und Vorträge zu Kunstfilm und zeitgenössischen Kunstströmungen.

Nataša Berk (Link) ist “a versatile, ironically provocative avant-gardist of existentialism with an abstract instinct”. Sie studierte an der Akademie der Bildenden Künste Wien im Programm Neue Medien bei Prof. Peter Kogler, wo sie 2005 ihren Master erhielt. In 2006/7 nahm sie an dem kuratorischen Kurs von SCCA (Institute of Contemporary Art) in Ljubljana teil. Als Multipotentialistin ist sie nicht an einem speziellen Genre interessiert und ist in fast allen Kunstbereichen aktiv. Ihre letzten Soloausstellungen waren: Even for Dada, Time is Too Abstract in Maribor (2015); Berk is Just an Illusion in Maribor; Eine Revolution ohne Tanzen ist eine Revolution die sich nicht lohnt in Kino Šiška, Ljubljana (2017).


Foto: © Parallel Vienna

Künstlerbox_deu_Parallel_Vienna_mit_Valerie_Wolf_Gang_und_Nataša_Berk