1. bis 31. Mai 2018 Artist-in-residence

Nejc Gazvoda (geboren 1985) ist Schriftsteller, Regisseur und Drehbuchautor. Er schrieb bereits im Gymnasium ein Band mit Kurzgeschichten mit dem Titel “Vevericam nič ne uide" (“Den Eichhörnchen entgeht nichts”), das 2004 und 2005 mit zwei slowenischen Literaturpreisen prämiert und für einen weiteren nominiert wurde. 2010 erhielt er sein Diploma für Filmregie an der Akademie für Theater, Radio, Film und Fernsehen in Ljubljana. 2011 kam sein erster Spielfilm “Izlet” (“A Trip”) in die Kinos, bei dem er als Regisseur, Drehbuchautor, Szenograf und Schnittmeister tätig war. Der Film erhielt zahlreiche Preise an internationalen und slowenischen Festivals. Zwei Jahre später konnte sich sein zweiter Spielfilm “Dvojina” (“Dual”) — die erste slowenisch-dänische Koproduktion — einen ähnlichen Erfolges erfreuen. Als Drehbuchautor arbeitete er auch bei den Filmen “Osebna prtljaga” (“Personal Baggage”, 2009) von von Janez Lapajne und “Razredni sovražnik” (“Class Enemy”, 2013) von Rok Biček mit. Sein Autorenprojekt fürs Theater “Divjad” (“Das Wild”) wurde in das Wettbewerb-Program der Woche des slowenischen Theaters aufgenommen. 2015 führte er Sein eigenes Theaterstück “Menjava straže” (“Die Wachablösung”) an dem Mestno gledališče ljubljansko auf und schrieb das erste slowenische Kriminaldrama in vier Teilen mit dem Titel “Vranja vrata” (“Das Krehentor”), dass vom Regisseur Aleksander Popovski uraufgeführt wurde.

In_Residence_deu_Nejc_Gazvoda_Artist-in-residence